Besondere Erlebnisse für Menschen mit besonderen Bedürfnissen

Einsatzgebiete der Seelöwen in diesem Bereich sind beispielweise:

  • Behinderungen jeglicher Art

  • Bewegungsstörungen

  • Autismus

  • Depressionen

  • Demenz

  • Wahrnehmungsstörungen

  • Entwicklungsverzögerungen

Wovon sprechen wir überhaupt?

Tiergestützte Interventionen sind Maßnahmen, bei denen ein Tier gezielt eingesetzt wird, um positiv auf das Erleben und Verhalten von Menschen einzuwirken. Dies gilt für körperliche und seelische Erkrankungen. Prozesse, bei denen ein Tier in irgendeiner Form einbezogen wird, bezeichnet man als "tiergestützt".

Physische/ physiologische Wirkungen

  • Muskelentspannung

  • Schmerzablenkung

  • Biochemische Veränderungen und neuro- endokrinale Wirkungen/ Schmerzverringerung/ Freisetzung von Beta- Endorphinen ( Glückshormone)

  • Allgemeine motorische Aktivierung

Psychologische Wirkungen

   

  • Förderung mentaler Leistungen und Kompetenzen

  • Förderung des emotionalen Wohlbefindens

  • Förderung von positiven Selbstbild, Selbstwertgefühl, Selbstbewusstsein

  • Förderung von Kontrolle über sich selbst und die Umwelt

  • Förderung von Selbstsicherheit

  • Reduktion von Angst

  • Psychologische Stressreduktion, Beruhigung und Entspannung

  • antidepressive Wirkung durch Glücksgefühle

   
Soziale Wirkungen

   

  • Aufhebung von Einsamkeit und Isolation

  • Nähe, Körperkontakt

  • Familienzusammenhalt fördern bei Gruppenevents

  • Grenzen kennenlernen

  • Vertrauen fühlen

Das Ziel dieser tiergestützten Intervention ist die Gesundung oder Verbesserung der körperlichen und/ oder seelischen Verfassung des Menschen.

 

Momentan arbeiten wir mit Lou,der sich durch seine ruhige, ausgeglichene Art besonders gut für diese Arbeit einsetzen lässt. 

Tiere bewerten und verurteilen nicht. Sie holen uns da ab, wo wir gerade stehen und machen das Beste daraus. Sie akzeptieren jeden einzelnen in seiner Besonderheit.

Deshalb ist es schwer, den Ablauf einer Sitzung zu beschreiben. Wir arbeiten immer situationsorientiert mit dem, was ansteht und was sich bietet.

Bitte treten Sie mit uns in Kontakt, damit wir gemeinsam und individuell ein Programm, sowie Termine für die Durchführung dieser tiergestützten Intervention ermitteln können.

Schwangere sind vom Seelöwen-Schwimmen ausgeschlossen.

Patienten, die Immunsuppressiva nehmen, besprechen die Thematik bitte vorher mit ihrem Arzt.